Drucken

Bürsten

Bürsten

Bürsten

Bürsten und Kämmen gehört neben der richtigen Pflegeserie zur Grundhygiene für ein schönes Fell und gesunde Hunde. 

Den Hund gewöhnt man  gleich als Welpen an die regelmäßige Fellpflege durch das Bürsten und Kämmen. Auch kurzhaarige Rassen sollten gebürstet werden. Zudem merken Sie rechtzeitig, wenn Ihr Hund Zecken, Flöhe oder Ekzeme hat. Ein so entstehender  Körperkontakt ist auch gut für die soziale  Beziehung zum Hund.

Welche Bürste bei welchem Hund?

Bei langhaarigen Hunden mit sehr wolligem Fell nimmt man am besten Kämme oder Bürsten mit langen und abgerundeten Zinken . Kurze Zinken würden sich im Fell festsetzen,eher für rauhaarige Rassen zu nehmen .Bei  dichter Unterwolle sollte  diese regelmäßig mit einer groben Hundebürste oder einer so genannten Zupfbürste ausbürstet werden 

Im Frühjahr und Herbst , also während des Fellwechsels, soll der  Hund täglich gebürstet und gekämmt werden. In den verbleibenden Monaten  richtet sich die Pflege nach der Art des Fells. Man unterscheidet folgende  Typen:


Hunde mit gelocktem und nichthaarendem Fell sollte man  zwei- bis dreimal wöchentlich bürsten. Bei seidigem Fell muß täglich gebürstet und gekämmt werden. Bei drahthaarigen Rassen, und bei Rassen mit glattem Fell reicht  Bürsten und Kämmen einmal in der Woche.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Kalender 2019 Dogmoments Hunde

Artikel-Nr.: sonder

5,99 *
Alter Preis 9,80 €
Sie sparen 39 %
Auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar
*
Preise inkl. MwSt., Versandkostenfrei ab 18 €